Politik

Messe Dornbirn: Statement im Rahmen der Stadtvertretung

Werte Stadtvertretung, Frau Bürgermeisterin, geschätzte Damen und Herren der Zuhörerschaft und der Medien!

Es gibt in Dornbirn eine starke Identifikation mit der Dornbirner Messe, das ist erfreulich. Beinahe empfinde ich es so wie beim Karren, wo viele Bürger/innen und Bürger Anteile gezeichnet haben – mehr als ursprünglich erwartet. Messen in unserer Größenordnung sind vielleicht nicht mehr der Wirtschaftsmotor wie zur Gründungszeit, es gibt aber immer noch funktionierende Konzepte, die von Wirtschaftstreibenden genutzt und von den Leuten gern besucht werden.

Festplattenabgabe nun von Cloud Betreibern einheben?

Michael Walter beendet einen Aufsatz im aktuellen "Medien & Recht" auf Seite 26 mit dem Vorschlag an den Gesetzgeber, dieser wäre gut beraten, darüber nachzudenken, wie Cloud Betreiber in die Pflicht genommen werden können. Denn die in Österreich von ihm und einer gespaltenen Künstlerschaft geforderte Festplattenabgabe hat technisch schon bald ein Ablaufdatum.

Datenschutz - immer noch kein Thema?

Im Oktober 2011 habe ich mich bei der Datenschutzkommission im Bundeskanzleramt beschwert, dass persönliche Daten von mir (darunter solche, die meine Gesundheit betreffen) von einem Unternehmen an eine anderes Unternehmen weitergegeben wurden, ohne mir die Möglichkeit zu geben, das zu unterbinden.

Klar, Kundendaten stellen einen handelbaren Wert dar, doch darf es sein, dass mir die Kontrolle darüber so völlig entzogen wird?

Lagerobst vom Nordrand der Alpen

Wer sich stets saisonal ernähren will, hat es nicht so leicht: Kartoffel, Getreide, Sauerkraut, Wurzelgemüse, Kohlsprossen, Wirsing... beim Gemüse geht's ja noch! Aber beim Obst?

Äpfel, Birnen, Quitten, Nüsse, Dörrobst und Zitrusfrüchte aus dem Mittelmeerraum - eigentlich auch nicht so schlecht. Aber es wird noch besser. Seit es Züchtungen der - ursprünglich neuseeländischen - Kiwipflanze gibt, die in Vorarlberg gedeihen, wurde die Palette um eine wohlschmeckende und äußerst lagerfähige Frucht erweitert: die heimische Kiwi.

Straßenraum besser aufteilen!

Sharrow - Beispiel aus Korneuburg

Jede/r zehnte Verkehrstote ist ein/e Radfahrer/in. Damit sind Leute, die mit dem Rad unterwegs sind deutlich überrepräsentiert als Verkehrsopfer.

Am Freitag, dem 24. Januar 2014 traf es wieder eine Radfahrerin an der Dornbirner Kronenkreuzung, die über die Jahre schon etliche Verkehrsopfer gefordert hat, zuletzt ebenfalls einen Radfahrer im August 2011.

Kleiner Sieg gegen Gift

Seit September 2013 wird vom Werkhof Dornbirn kein Breitbandherbizid ("Round Up") zur Verwendung auf öffentlichen Plätzen mehr ausgegeben. Als Grund wird angegeben, dass der Wirkstoff ungehindert in die Kanalisation und ins Grundwasser gelangen kann, wenn er nicht vom Boden (Humus) zurückgehalten wird. Das ist zwar noch kein Verbot wie in der Schweiz, doch zweifellos eine deutliche Reduktion der Menge.

1785 Vorzugsstimmen - danke!

Juliane Alton am Marktplatz Dornbirn

Im Wahlkreis Vorarlberg Nord war ich zur Nationalratswahl 2013 die Spitzenkandidatin der Grünen.

"Ich kandidiere für die Grünen, weil Vieles besser werden muss: gerechter, ökologischer und vor allem sauber und transparent. Das gilt für die Gemeinde (in Dornbirn bin ich im Kultur- und Verkehrsausschuss) für die Landesebene (für politische Bildung der Grünen zuständig) und für den Bund. Das Wiener Parkett ist meine zweite Heimat."

Seiten

RSS - Politik abonnieren